Die Psychologie von Russland

Eine geheimnisvolle Seele

Russland - Eine geheimnisvolle Seele

“Moon and window” – Anton Novoselov @ piqs.de

Autor David Glaser

David Glaser

Wenn man sich an das Thema Russland heran wagt, begegnet man immer wieder einem Phänomen, das sich scheinbar bei jedem zeigt:
Russland scheint nicht greifbar zu sein/ erstmal schwer zu beschreiben zu sein, auch ich habe meine Probleme beim Schreiben dieses Artikels – ähnlich der Matroschka mit vielen Schalen, verschließt sich dem Betrachter ein direkter Blick auf die russische Seele. Wir haben das Gefühl dieses Land und seine Bewohner gar nicht richtig zu kennen, geschweigedenn zu verstehen. Passend dazu meinte auch ein ehemaliger russischstämmiger Klassenkamerad zu mir:

“Man lernt einen Russen kennen und wird nie erfahren, ob er einen mag oder nicht.”

Auch Putin als Staatsoberhaupt ist schwer zu deuten für Feinde, wie auch Freunde.

Continue reading

Die Psychologie von Brillen

Verschärfung des Alltags

Brillen Auswahl

Eine Kollage aus dem Angebot des “Brillen Atelier” in Berlin Steglitz @ David Glaser

28% der Deutschen (ca. 23 Millionen Menschen) trugen 2013 in Deutschland regelmäßig eine Brille.

17% tragen gelegentlich eine Brille und

3% sind Kontaktlinsenträger.

Sonnenbrillen und Schutzbrillen ausgenommen, Mehrfachnennungen waren möglich, Quelle: IfD Allensbach – Institut für Demoskopie

Möglichkeiten zur Alltags-Klar-Stellung

Frederic Gogoll

Frederic Gogoll

Die Funktion der Brille im Alltag scheint auf den ersten Blick sehr klar: Sie korrigiert als ein “medizinisches Produkt” die Sehschwäche und gleicht damit oftmals eine Behinderung in unserem Alltag aus.

Es fällt jedoch schnell auf, dass es von diesem “medizinischen Produkt”, ähnlich wie bei Schmuck oder Kleidung, ein schier unüberschaubares Angebot an Variationen gibt. Zu erklären ist dieses große Angebot nicht aus der großen Nachfrage nach der Korrektur der Sehschwäche, denn dann wäre das Aussehen der Brille egal: Die Brille scheint viel mehr zu bieten als den Ausgleich der Sehschwäche und jede Variation scheint etwas Anderes für uns im Alltag zu leisten.

Continue reading

Die Psychologie des Kurfürstendamms

Der Berliner Laufsteg mit Verwandlungsoptionen

Die Psychologie des Kurfürstendamms in Berlin @ David Glaser

Der Kurfürstendamm in Berlin @ David Glaser

Frederic Gogoll

Frederic Gogoll

Nach der Schlossstraße in Berlin mit 10.225 Passanten pro Stunde und der Tauentzienstraße (8.390), ist der Kurfürstendamm (Ku´damm) mit 7.015 Passanten pro Stunde auf dem 21. Platz der belebtesten Einkaufsmeilen in Deutschland 2013. (Quelle: Jones Lang LaSalle)

Der Ku´damm feierte 2011 seinen 125ten Geburtstag – Ganz schön alt, dies ist auch das Gefühl was sich bei einem Besuch am Ku´Damm unweigerlich einstellt. Modern ist das dort nicht, es ist Tradition mit den Berlintouristen also Freunden und Bekannten, die einen besuchen, mindestens einmal über den Ku´damm zu flanieren.

Continue reading