Zur Psychologie des Parkens

Eine öffentliche Bewährungsprobe

Parkschild mit Aufschrift "No Parking"

“Parkverbot” @ Guenter Harnich / pixelio.de

Autor David Glaser

David Glaser

Das Parken ist doch eine ziemlich einfache und klare Angelegenheit?! Das eigene Auto hat eine bestimmte Abmessung und braucht mindestens genau so viel Platz um irgendwo abgestellt zu werden. Es gehört zu jeder Autofahrt zwingend dazu.
Wie wir das genau anstellen, wurde uns in der Fahrschule beigebracht – Der Führerschein und die Tatsache, dass wir mit dem Auto fahren, ist Zeugnis davon, dass wir die Suche und auch das Einparken an sich beherrschen.
Es gibt im Grunde nur EIN Ideal, wie das Auto am Ende zu stehen hat. Gleichzeitig werden “kreative” Einparklösungen im Internet und in der Presse regelmäßig gefeiert, wie z.B. als ein Lehramtstudent aus Siegen seinen Golf mit nur wenigen Zentimeter Platz zwischen zwei Autos parkte und über das Heckdach ausstieg. (Zum ganzen Bericht auf Spiegel.de)

Continue reading

Einzug in eine fremde Stadt

“Alles glänzt, so schön neu?”

Einzug in eine fremde Stadt

Einzug in eine fremde Stadt – Unsplash @ Pixabay

Wir ziehen aus den unterschiedlichsten Gründen um, allen voran der Zusammenzug mit dem Partner, der Jobwechsel, der Wunsch nach einer schöneren Wohnung oder aber auch durch die Auflösung einer Beziehung (Quelle: Statista 2014). Mit dem Umzug bringen wir uns wiederum an sich schon in einen neuen Lebenskontext.

Continue reading

Zur Psychologie des Wetters

Wir demonstrieren uns die eigene Unabhängigkeit

Das Wetter überrascht uns immer wieder

Platzregen – Das Wetter überrascht uns immer wieder

Die Gewinner des Gewinnspiels „Wetterlage und eigene Lage – Oder: Was treibt das Wetter mit uns“ stehen am Ende des Artikels. Herzlichen Glückwunsch!

Wetter macht Kopfschmerzen. Es versaut uns die Tagesplanung. Es ist eigentlich nie so, wie es sein soll, außer im Hochsommer, aber da ist es schwitzig und klebrig.

Continue reading